GRÜNE LIGA Ebersbach

ArbeitseinsatzDer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Abfallproblematik und die Einführung einer nachhaltigen Abfallstrategie. Schon seit 1989/90 bestanden Kontakte zwischen dem Gründer der Ebersbacher Gruppe und Bürgerinitiativen. Nach einer Kreiszusammenlegung 1994 wurde Armin Schubert in den Naturschutzbeirat des Landkreises Löbau-Zittau berufen. Es waren aber vor allem die Abfallproblematik und seine Aktivitäten für die nachhaltige Abfallstrategie, mit denen er seinen Einstand im Verband gab – die GRÜNE LIGA Ebersbach wurde 1995 mit der Gründung der Bürgerinitiative Müllvermeidung aktiv.

Zur Arbeit der Ebersbacher Mitgliedsgruppe gehören:

  • Ausstellungen zum Thema Klima, Müll und Energie in Zittau
  • umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit zur Problematik der Müllbehandlungs- und Verbrennungsanlagen und den Gebühren im Regionalen Abfallzweckverband RAVON
  • Aufbau einer Zusammenarbeit zwischen der Bürgerinitiative und RAVON auf Leitungsebene
  • Regelmäßige Arbeitstreffen zwischen dem RAVON, der Grünen Liga Oberlausitz und der Bürgerinitiative Lauta
  • kontinuierliche Stellungnahmenerarbeitung (§29 – Arbeit) für Vorgänge im Gebiet des ehemaligen Landkreises Löbau-Zittau
  • Unterstützung der Bürgerinitiative “Flugplatz Kottmarsdorf” und der Bürgerinitiativen, die sich im Rahmen der Neuplanungen Bundesstraße B178 gegründet haben
  • Begleitung der Arbeit von Kreistagsfraktionen SPD/Grüne zu Nahverkehrs- und Kreisentwicklungskonzepten und zur Abfallentsorgung
  • Mitwirkung im Koordinierungsausschuß zum Interreg III A durch ein dort tätiges Mitglied (Vertreter der Landesarbeitsgemeinschaft der anerkannten Naturschutzverbände)
  • Kritische Begleitung des Planungsverfahrens der B178n, der Neubauvariante der bestehenden B178 in der Oberlausitz

GRÜNE LIGA Ebersbach
Armin Schubert
Schirgiswalder Straße 30
OT Callenberg
02681 Crostau

Tel.: (03592) 36 93 61
Fax: 012 1250 1400 233
E-Mail: ed.bewnull@oziu-nimra

www.grueneliga-sachsen-oberlausitz.de

^