Neue Probleme beim Bau der Waldschlößchenbrücke

14. Mai 2010

brueckenkopfKürzlich machte Tiefbauamtschef R. Koettitz eine ungewöhnliche Entdeckung, als er zusammen mit Bauoberleiter H.-J. Kummert die Waldschlößchenbaustelle besichtigte: auf der Seite des Neustädter Ufers ist ein Biber eingezogen.
Nach anfänglicher Freude und Verwunderung steht nun die Frage im Raum wie es weitergeht, denn der Elbebiber ist streng geschützt. Mehr dazu:

www.sz-online.de (13.05.2010)
www.sz-online.de (15.05.2010)