Jahresarchiv für 2016

Ein teurer Fehler

13. Dezember 2016

Quelle:// Sächsische Zeitung / Ausgabe Dresden vom 10.12.2016
Für das Land Sachsen ist es eine kostspielige Angelegenheit, dass die Genehmigung für die Waldschlösschenbrücke in Dresden rechtswidrig war.
Nach über zwölf Jahren konnte im Sommer der juristische Streit um die Waldschlößchenbrücke beendet werden. Die Baugenehmigung, der sogenannte Planfeststellungsbeschluss, …mehr »

„Wachtelkönig ist Erfolg unserer Flächenpolitik“

10. November 2016

Quelle:// Freie Presse / Ausgabe Flöha vom 18.10.2016 / Autor Steffen Jankowski
Der Naturschutzverband Sachsen reklamiert die Rückkehr der Vogelart nach Großhartmannsdorf für sich. Aber: Gegen den Norma-Markt ist er nicht.
In der Diskussion um den geplanten Bau eines Norma-Marktes an der B 101 in Großhartmannsdorf hat …mehr »

Das Who’s Who im quietschfidelen Garten – giftfreies Gärtnern!

21. September 2016

Gärtnern liegt im Trend. Ob im Klein-, Heim- oder Gemeinschaftsgarten, ob Jung oder Alt, ob in der Stadt oder auf dem Land, alle wünschen sich ein grünes Paradies. Gärten dienen als Rückzugs- und Erholungsraum, als Ort Natur zu erfahren und Nahrungsmittel anzubauen. Für Pflanzen und …mehr »

Entscheidung zu Windrad-Abriss seit Jahren in der Prüfschleife

10. August 2016

Quelle:// Freie Presse / Ausgabe Marienberg vom 10.08.2016 / Autor Mike Baldauf
Das Landratsamt untersucht vor einer möglichen Abrissverfügung in Börnichen weiter die Rechtslage. Die Grüne Liga spricht derweil von einem „geduldeten Schwarzbau“.
Börnichen. Im Streit um den Abriss einer Windkraftanlage (WKA) in Börnichen nahe Zschopau …mehr »

Naturschutz beim Sachsenforst: „Wie die Axt im Walde“

3. August 2016

Quelle:// Freie Presse/  Ausgabe Freiberg vom 07.07.2016/ Autor Steffen Jankowski
 
Der Staatsbetrieb soll im Zellwald den streng geschützten Schwarzstorch vergrämt haben, sagen Umweltaktivisten. Die Behörden streiten das ab.
Grossvoigtsberg. Ein jahrzehntelang von Schwarzstörchen genutzter Horst im Zellwald liegt dieses Jahr verwaist. Nicht weit davon werden bei Reichenbach …mehr »