Dresden sägt…

3. Februar 2022
Mit Bestürzung stellte die GRÜNE LIGA Sachsen e.V. fest, dass eine Fläche von knapp 1ha alten Baumbestandes mit u.a. Fledermausquartieren und Nistplätzen im Stadtgebiet von Dresden gerodet wurde. Derweil wäre der Erhalt des Waldstückes entlang der Stauffenbergallee ein wichtiger Beitrag um das innerstädtische Klima zu regulieren. Die GRÜNE LIGA Sachsen e.V. fordert in dieser Angelegenheit die Stadt Dresden in Person von Herrn OB Hilbert auf, in ihrer örtlichen und sachlichen Zuständigkeit als untere Naturschutzbehörde tätig zu werden und den Vorgang einer naturschutzrechtlichen Bearbeitung zuzuführen. Dies umfasst insbesondere die Wiederherstellung des Gehölzbestandes durch Neupflanzung sowie entsprechende Eingriffs- Ausgleichsmaßnahmen für den Verlust von Biotopbäumen. Wir erwarten nun seine Antwort und halten euch auf dem Laufenden.

Verwandte Artikel