IST DAS NATURSCHUTZ ODER KANN DAS WEG ?

24. Juli 2019

Nicht selten bekommen die Engagierten im Naturschutz vorgehalten, Naturschutz wäre zu teuer. Es ist aber oft kein Naturschutz drin, wo Naturschutz drauf steht. Hier haben wir einen solchen Fall. Die Stadt Freiberg, sich seit Jahrzehnten vor den Eingriffsausgleichsverpflichtungen der letzten 30 Jahre drückend, hat offenbar …mehr »

PRESSEMITTEILUNG der GRÜNE LIGA Sachsen e.V. und des Naturschutzverband Sachsen e.V.

28. Juni 2019

Über die private Initiative „1000 Äcker für Insekten“ (siehe auch https://www.1000aecker.de) haben die Projektpartner in den letzten zwei Monaten bereits 172 Äcker mit einer Gesamtfläche von 562 ha für den Insektenschutz zur Verfügung gestellt.
Mit dem vom Sächs. Landwirtschaftsminister vorgestellten Handlungskonzept des Freistaates zum Insektenschutz verbinden …mehr »

2. Sächsische Naturschutzforum 2019

24. Juni 2019

Der NaSa e.V. richtet gemeinsam mit der GRÜNEN LIGA Sachsen e.V. in Oederan Veranstaltungen für ein neues Öffentlichkeitsformat aus – das Sächsische Naturschutzforum.
Das Forum dient getreu seiner ursprünglichen Bedeutung als „Ort der Volksversammlung“ als Austauschplattform für aktive Naturschutzkräfte, unabhängig von parteipolitischen und behördlichen Vorgaben und …mehr »

Getreu dem Motto „Naturschutz von unten“

3. Juni 2019

war das zweite Sächsische Naturschutzforum am 01.06.2019 auch dieses Jahr wieder eine Standortbestimmung des privaten Naturschutzes in Sachsen. Die Teilnehmer der Veranstaltung verfolgten neben Vorträgen zu aktuell kontrovers diskutierte Themen wie dem Verhältnis von Naturschutz zur staatlichen Waldbewirtschaftung, der Art und Weise der Jagd auf …mehr »

PRESSEMITTEILUNG der GRÜNE LIGA Sachsen e.V. und des Naturschutzverband Sachsen e.V. zur aktuellen Wettersituation

30. April 2019

Statt Dürre-Jammerei Wasser in der Landschaft halten
Waldbrandgefahr, ausgetrocknete Böden, Wassermangel – die aktuelle Wettersituation ruft die Klima-Apologeten auf den Plan, die vor den Folgen des Klimawandels warnen. Und führende Vertreter der Land- und Forstwirtschaft stimmen in den von „Dürresommer“, „Missernte“ und „Borkenkäfergefahr“ getragenen Chor ein.
Die …mehr »